das warten hat ein ende. acht brandneue stücke über leben, liebe & leiden verpackt in treibende universen aus lied und sound. tanzbar und seltsam.

komplett zum anhören auf dieser seite, einfach auf die songs klicken.
oder als cd für 6 euro bestellen.

meinungen zu vermessungspunkt

„klasse gelungen die verbindung von text und musik. ehrlich. ganz was eigenes. toll.“ a./augsburg

„kurz und knackig, strudelig reinziehend, ein kleines klang-kunstwerk auf einem postmodernen weißen podest in einem ganz versteckten teil der ausstellung über topographisch richtige landschaftsdarstellungen.“ l./fürth

„perfektes grundrauschen bei entfremdeter tätigkeit! viele songs gehen richtig ins ohr, reschbekt.“ n.

„großes kompliment! optisch ist das alles überaus ansprechend….akustisch sehr angenehm….tolle sache!“ e./münchen

 

grundrauschen

beim namenändern
entwischt und vergessen
auf sensationen
geeicht und versessen

immer auf der suche nach mehr
der suche nach
mehr

so wie damals gesehen
im vorübergehen

und dann kommt die zeit
wo sich mal nichts um dich drehen soll
wo sich mal nichts um dich drehen soll
wo sich mal nichts um dich drehen soll
wo du im grundrauschen untergehst
und du plötzlich alleine stehst

schulter an schulter
mit gott und godzilla
unaufgeregt wie die zweitbesetzung
überraschend schön

und dann kommt die zeit
wo sich mal nichts um dich drehen soll
wo sich mal nichts um dich drehen soll
wo sich mal gar nichts um dich drehen soll
und du im grundrauschen untergehst

lokalbahn

ich steh vor dem windigen unterstand
der keinen schutz bietet
vor dem eisigen, kühlen wind
der hier über gleis 4 hinweg weht
er bläst durch die kleidung hindurch
und die anderen mitfahrer
frieren genauso wie ich
die tauben schenken mir
ein kleines weißes souvenir
es landet direkt vor meinen füßen
ich seh nach oben
ein bunter reigen aus abfall
dreht sich durch die luft
ich will weg aus dieser stadt
wo sich zwischen den türmen
die probleme türmen
und die gezeiten stürmen

wo bleibt die lokalbahn?
wo bleibt sie?

wir alle müssen hier weg
wir alle müssen hier weg aus dieser stadt
wir alle müssen weg
wir müssen alle weg aus dieser stadt
flüchten mit der lokalbahn
wir flüchten mit der lokalbahn
müssen alle weg
aus dieser stadt
wir flüchten
wir flüchten
mit der lokalbahn
wie sonst?

beweg dich

du wirst die nacht spüren
wenn sie hier kommt
und du dich bewegst
während irgendwer deinen namen ruft
die wand kommt näher
sie ist schon vor dir
du spürst den atem in jeder pore
pass auf jetzt sonst tust du dir weh
wenn du dich auf die fresse legst

komm, trink ein bier mit mir
und lass dich gehen an der tür
quatsch mit mir, tanz mit mir
und lass dich gehen

schon bald der nächste song
du bewegst dich wieder wie king kong
fällst auf die füße
fällst auf die nase
drehst dich im schweiß
und irgendwie um deine eigene achse
es sieht scheiße aus
doch keiner lacht
wir gehen nach haus
wir gehen nach haus
doch es ist noch früh in der nacht

komm, beweg dich mit mir
quatsch mit mir
tu so als wärst du hier mit mir
lach mit mir, tu mit mir
irgendwas
komm, lass mich dich spüren
wie du dich bewegst
wie du dich bewegst
lass mich spüren
unentwegt, unentwegt

der schweiß püriert mich
dein schweiß püriert mich
ringelpietz mit anfassen
ringelpietz mit anfassen
ich schau dich an
ich schau dich an

beweg dich!
wie die nacht zuvor
die nacht zuvor
bitte beweg dich
komm mir nicht zuvor
komm mir nicht zuvor

ich steh an der tür
ich steh an der tür
ich beobachte dich irgendwie
komm beweg dich, beweg dich
komm her und trink dein bier mit mir

und tu mit mir irgendwas
stoss an mit mir, stoss auf mit mir
schüttel dich und rüttel dich
und verschütte deinen schweiß
hier bei mir
hier bei mir

die nacht wird alt
aber nicht so alt wie wir
komm trink mit mir, mir
trink mit mir
schüttel dich
ja schüttel dich
und nicht auf die fresse fallen
nicht auf die fresse fallen
trink mit mir

a weng

wos wird scho saa
a weng wos wird scho saa
a weng wos!

wo kommt der fußball her?

und wenn der luftdruck steigt
der bierfahrer streikt
und alles hier zusammenfällt

ich löse alle probleme dieser welt
egal worum es geht
frag ich mich

wo kommt der fußball her?

aus deiner gegend kommt er wohl nicht
aus deiner gegend kommt er wohl nicht
in deinem universum existiert er nicht

und mein verlangen nach dir
dünn wie papier
du weißt
es wird zeit – zeit – zeit!
zeit, zeit, zeit

auf der straße drehen sich alle um
deine stimme bleibt jetzt wieder stumm
du hast hier nichts zu erzählen
nein, du hast hier nichts mehr zu quälen

wo kommt der fußball her?
wo kommt der fußball her?
wo kommt der fußball her?
her? her? her?

fermi lacht

fermi sitzt an deck
sie hat was neues entdeckt
während das boot
dem horizont entgegen fährt

fermi lacht
die ganze nacht
früher lag sie wach
jetzt hat sie neues gesehen
fermi lacht
so könnte es weitergehen
so wird es weitergehen
fermi lacht

das warten hat sich gelohnt
das warten hat sich gelohnt
das warten hat sich für fermi gelohnt
fermi lacht
es hat sich gelohnt

fett

irgendwie bin ich zu blöd
die echos zu hören
in der küche sitzen
die äpfel verstören mich
ich schau aus dem fenster
zähl die autos
kreuz und hin und zurück
ein kurzer blick
du weißt, es ist schon wieder
so ein tag
den ich so ganz gerne mag

ich muss gleich raus hier
ich muss gleich raus hier

am liebsten würd ich bleiben
bleiben
noch ein bißchen
die nase an der tischkante reiben
zu blöd!

ich kriech durch das gras
mach mir die hose nass
treib mir die äste in die haare
auch nicht das wahre!

du wirst nur lachen
und mir nach der arbeit
viele kleine brötchen machen
und ich sitz rum und zähl die sekunden
die mich verwunden
und kleb die wunden zu
und du dich fragst wozu?
ich hab halt lust darauf
der rest ist mir egal

ich zähl die sekunden
ich zähl die sekunden
die mich verwunden

schon tut’s nicht mehr weh
nein, es tut nicht mehr weh
es tut nicht mehr weh

sans

entre nous
travailler
et manger
quelche chose
hey!
travailler
sans bruit!
hey!

et voilà
nous sommes là
et aujourd’hui
sans travail
en midi
sans bruit!
hey!